Kein Karneval im gewohnten Umfang

 

Neben der Coronaproblematik stellt sich den Andernacher Karnevalisten mit der fehlenden Mittelrheinhalle als Veranstaltungsort das nächste massive Problem in den Weg.

Nachdem Bürgermeister Claus Peitz bei der Festausschußsitzung am 13.Juli 2021 mögliche Alternativen zur Mittelrheinhalle als Veranstaltungsort für die Prunksitzungen in 2022 vorgestellt hat, trafen sich die Entscheidungsträger der Korps und der Möhnen am 23.Juli erneut zur Beratung und teilten dem Festausschußpräsidenten im Anschluss mit, dass aus ihrer Sicht der Sitzungskarneval in 2022 in dem als Alternative genannten Zelt nicht durchführbar sei.

Als Festauschuß des Andernacher Karneval müssen wir diese Entscheidung der Korps und der Möhnen akzeptieren, stellen aber wie bereits im letzten Jahr fest, dass es den Karneval, wie wir ihn kennen, in Light-Version nicht geben kann. Einem möglichen Tollitätenpaar eine halbe Karnevalssession anzubieten, ist nicht möglich.

Es wird also kein neues Tollitätenpaar proklamiert werden und auch die geplanten Umzüge werden nicht in gewohntem Umfang stattfinden können.

Der Festausschuß des Andernacher Karneval, unsere vier Traditionskorps, die Möhnen und die GERAK trafen sich am 15.09.2021 um Alternativprojekte zu besprechen.

Einige geplanteTermine für die Session 2021/2022 finden Sie HIER.


Grillhütte

 

Auf der Rasenfläche des Festausschußgeländes wurde in den letzten Wochen und Monaten kräftig daran gearbeitet, die Optik der Liegenschaft im Ganzen noch weiter aufzuwerten.

Mitglieder des Festausschusses, unterstützt durch den ein oder anderen Wagenbauer, investierten einige Arbeitsstunden, um die Grillhütte und das Außengelände so herzurichten, wie man es jetzt sehen kann. Wenn der eingesäte Rasen jetzt noch anwächst, sind wir rundum zufrieden.

Über einen längeren Zeitraum musste natürlich auch jeder mögliche Cent zur Seite gelegt werden, da bei einem solchen Bauprojekt nicht alles in Eigenarbeit erledigt werden kann.

Auf jeden Fall wurde hier die Möglichkeit geschaffen, und dies nicht nur für den Festausschuß und die Wagenbauer, sich auch einmal in gemütlicher Runde austauschen zu können und, wenn Corona es erlaubt, die ein oder andere Feier in den Sommermonaten durchzuführen.

 


Arbeiten in der Festausschusshalle

 

In den letzten Wochen und Monaten hat sich einiges in der Festausschusshalle getan. Über den Toiletten, wo bisher nur ungenutzter Raum war, entstand ein Archiv für den Festausschuss.

Gleichzeitig wurde die alte Theke abgerissen und eine neue Theke gebaut. Ebenfalls wurde das alte Holzlager erneuert und erstrahlt nun in einem frischen Glanz.

 

Das neu gebaute Archiv mit der ebenfalls neu gestalteten Theke.

Das neu gestaltete Holzlager